Eure persönliche Trauung

...mehr als nur "Ja" zueinander sagen

Meine Philosophie

Alle Paare, die zu mir kommen, werden umfassend von mir begleitet und beraten, bringen ihre eigenen Wünsche und Gedanken in die Vorbereitung ein und gestalten so ihre persönliche Trauzeremonie aktiv mit. Es ist mir besonders wichtig, dass sich das Brautpaar ganz in der Trauzeremonie wiederfindet und deren Gäste das Gefühl haben, dass die Trauung zu ihnen gepasst hat.

Wesentlich ist mir auch, dass ihr als Brautpaar spürt, dass niemand Fremdes die Zeremonie leitet, sondern jemand der zu euch gehört und euch vertraut ist. Dieses Gefühl der Vertrautheit rührt daher, dass ich jedem meiner Brautpaare während der Zeit der Vorbereitung emotional sehr nahe komme. Aus  diesem Grund begleite ich maximal eine Trauzeremonie am Wochenende.




Auch leite ich nur eine gewisse Zahl an Trauungen über das Jahr verteilt, um meinen eigenen Ansprüchen und dem, was ihr von mir erwarten könnt, zu genügen. Es geht mir nicht um den Kommerz, sondern Liebende in einer würdevollen Zeremonie miteinander zu verbinden.

Als studierte Religionspädagogin und Freie Theologin habe ich auch die nötige Kompetenz, auf euren Wunsch hin die persönliche Spiritualität und Verbundenheit mit Gott auf würdige Art und Weise in der persönlichen Trauzeremonie zur Geltung zu bringen.

Auf diesem Hintergrund ist es für mich nicht stimmig, eine Freie Trauzeremonie in einer nicht mehr aktiv genutzten oder dazu bereitgestellten Kirche bzw. Kapelle zu leiten. Mir ist die Differenzierung zwischen kirchlicher und freier Trauung gerade im Räumlichen sehr wichtig. Ansonsten komme ich gerne zu eurem erwählten Ort der Trauung, egal ob auf einem Berggipfel, in einer Scheune, im Weinberg oder am Strand. Hauptsache ihr fühlt euch wohl!

Ein Paar auf dem Weg in die Ehe zu begleiten, bereitet mir immer wieder große Freude. Es ist mir ein großes Anliegen, euren Wünschen nachzukommen, so dass es wirklich eure ganz persönliche Trauung wird.